since1984 hp

header-logo-2official-partners

  • button shop
  • Sponsoring
  • Jobs
  • FAQ
  • AGBs
  • Impressum
  • Datenschutz

Coerver Fortbildung bei Österreichs Topclub Austria Wien

News - News allgemein

20180512 105823Am 12. & 13. Mai veranstaltete Coerver Coaching eine zweitägige Fortbildung auf dem Akademiegelände vom FK Austria Wien. Fast 50 Trainer aus 4 Ländern nahmen an dem Kurs teil, unter anderem Trainer von österreichischen Erstligisten, wie auch vom Wiener Fußballverband.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Akademie-Leiter Ralph Muhr, der die Teilnehmer herzlich willkommen hieß. Durch die Schulung selbst führte Coerver Director Rafael Wieczorek, der den Teilnehmern die Entwicklung der Coerver-Methode innerhalb der letzten 30 Jahre näherbrachte.

 

Samstag im Zeichen von Ballbeherrschung und 1v1

Am Samstag standen die Coerver-Grundlagen im Vordergrund, wie etwa die Ballbeherrschung und das 1v1. In zwei Theorie- und zwei Praxiseinheiten wurden den Teilnehmern Übungen und Beispiele gezeigt, welchen Nutzen die Ballbeherrschungsübungen haben, wie man diese am besten einsetzt und wie man Spielern hilft, ihre 1v1-Fähigkeiten zu verbessern und diese effektiv und sinnvoll einsetzt.

Die meisten Trainer ließen es sich nicht nehmen, selbst aktiv an den Übungen teilzunehmen und da an diesem Wochenende knapp 30 Grad herrschten, merkte man am Ende des ersten Tages dem einen oder anderen Trainerkollegen die Erschöpfung von über 4 Stunden Praxis an.

 

20180512 105823

 

Kognition und Demoeinheit
Am Sonntag stellte Coerver Director Rafael Wieczorek die neuesten Entwicklungen der Coerver-Methode vor, die Coerver Coaching über die letzten drei Jahre kontinuierlich weiterentwickelt un verbessert hat. Speziell die Bereich Handlungsschnelligkeit wurde dabei beleuchtet und den Trainern zahlreiche Übungen mit an die Hand gegeben, wie man die kognitivewn Fähigkeiten der Spieler verbessern kann.

Den Abschluss bildete eine Demoeinheit mit Austrias U14, die von Coerver Director Rafael Wieczorek durchgeführt wurde, unterstützt von seinen beiden Kollegen Omar Ben Guirat (Coerver München) und Christoph Plasch-Tiefenbrunner (Coerver Wien).


Die Resonanz aller Teilnehmer, unabhängig ob Breitensportverein, Topklub oder Verband, war absolut positiv, so dass man mit einigen Vertretern bereits eine weitere Zusammenarbeit vereinbaren konnte.

 

20180513 160054

20180513 160632

social-facebook
social-youtube