since1984 hp

header-logo-2official-partners

  • button shop
  • Sponsoring
  • Jobs
  • FAQ
  • AGBs
  • Impressum

Hinter den Kulissen des deutschen Fußballs – Erfahrungen von Alfred Galustian

News - News allgemein

Coerver Bayern-Dortmund 2013Im Zusammenhang mit dem ersten rein deutschen UEFA Championsleague-Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende, denke ich, dass es ein passender Augenblick ist, meine Erfahrungen mit dem deutschen Fußball zu teilen.

 

1988 wurden Charlie Cooke und ich von adidas gebeten, eine Coerver Clinic in Cincinatti durchzuführen, deren Stargast Karl-Heinz Rummenigge sein sollte. Karl-Heinz teilte uns mit, dass er nicht wirklich etwas über Coerver wisse und so vereinbarten wir, uns am Vortag in seinem Hotelzimmer zu treffen, um einige Coerver-Finten zu besprechen, die Teil des Schulunginhaltes waren.

 

In den 80er Jahren bestand unser Lehrplan hauptsächlich aus Ballbeherrschung und 1v1-Ausspielbewegungen. Karl-Heinz sagte mir, dass er es für ein großartiges Konzept hielt und er zu seiner aktiven Zeit nie auf diese Weise trainiert wurde.

Ich erklärte ihm, dass die Coerver Coaching Ausspielbewegungen am Vorbild großer Spieler wie Beckenbauer, Cruyff oder Matthews entwickelt wurden. So überlegten wir uns eine „Karl-Heinz-Rummenigge“-Finte zu kreieren. Einige Stunden später, die wir intensiv nutzen, um in seinem Hotelzimmer zu üben, kamen wir auf die Finte, die bei Coerver Coaching der „Side Step“ heißt Am darauffolgenden Tag führten wir dann gemeinsam die Veranstaltung mit einigen Coerver-Schülern durch, zu der hunderte Trainer erschienen und die ein voller Erfolg war.

Am selben Abend gingen Karl-Heinz und ich gemeinsam Abendessen und er erzählte mir, dass in Deutschland bisher kein Wert auf diese Art der Detailarbeit im Bereich des Techniktraining gelegt wird und er sehr gerne Coerver Coaching in Deutschland vorstellen würde, da er der Meinung war, dass gerade die Technik der Bereich ist, an dem die deutschen Spieler mehr arbeiten sollten.

 

Karl-Heinz-Rummenigge1

 

So blieben wir in Kontakt und im Jahr 1990 kontaktierte er mich im Zusammenhang mit einem TV-Projekt, das er gerade plante. Die TV-Serie hieß Tele-Soccer, mit ihm persönlich als Gastgeber. Das Konzept dieser Show war es, 10 der damals besten Spieler einzuladen, die jungen Spieler wertvolle Tipps geben sollten. Er bat mich daher die Trainingsinhalte basieren auf dem Coerver-Lehrplan zusammenzustellen und 12 unserer Coerver-Schüler mit nach Deutschland zu bringen, um dort die Serie zu drehen.

Wir wählten 12 Spieler aus den USA und England und reisten nach München, genauer gesagt zum Olympiastadion, wo die Filmaufnahmen stattfanden. Karl-Heinz sollte die Stars vorstellen, die wiederum das jeweilige Trainingsthema vorstellten und demonstrierten. Unsere Coerver-Schüler zeigten dann in Übungen, wie man diese technischen Fähigkeiten trainieren kann. Zu den Gästen der Show gehörten unter anderem Jürgen Klinsmann, Franz Beckenbauer, Pierre Littbarski, Ruud Gullit, Marco van Basten und natürlich Karl-Heinz persönlich. Die 12-teilige Show war ein großer Erfolg und wurde europaweit ausgestrahlt.

 

Coerver FC-Bayern 1

 

Nach dem Erfolg der TV-Serie, lud mich Karl-Heinz in seiner Funktion als Vizepräsident des FC Bayern München ein, um auch mit den Jugendtrainern des Fc Bayern zu arbeiten und ihnen die Coerver-Methode näherzubringen. Zu dem Zeitpunkt begann eine 17-Jahre andauernde Partnerschaft zwischen dem FC Bayern München und Coerver Coaching.

 

Coerver FC-Bayern 2

 

Über die Jahre besuchte ich den Verein viele Male und führte eine ganze Reihe von Schulungen für das Trainerteam des FC Bayern durch. Anfangs arbeitete ich mit Björn Andersson zusammen, der damals der technische Direktor der Jugendabteilung war. Ich kannte auch den damaligen Jugendleiter Werner Kern gut, der ein großer Unterstützer des Coerver-Programms war. In der Zeit nahmen viele Jugendtrainer des FC Bayern an den Schulungen teil, darunter der einzigartige Gerd Müller oder auch Stefan Beckenbauer, der stets mit großem Enthusiasmus an den Fortbildungen teilnahm.

 

Coerver FC-Bayern 3

 

Björn Andersson bat mich zu der Zeit unter anderem auch, zusätzlich im Bereich der Ballbeherrschung und dem 1v1 mit talentierten Jugendspielern individuell zu arbeiten. Einer dieser Spieler damals war Owen Hargreaves, der unter anderem für die Bayern selbst, aber später auch für Manchester United und die englische Nationalmannschaft spielte.

Während der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland, veranstalteten wir Dank adidas und mit Unterstützung von Jürgen Klinsmann und FD21 viele Veranstaltungen im ganzen Land. Ein ganz besonderes Event davon waren unter anderem die Trainingseinheiten und Fortbildungen im WM-Dorf, dass adidas direkt vor dem Reichstagsgebäude in Berlin baute, inkl. Einer Kopie des Berliner Olympiastadions mit einem Fassungsvermögen von 11.000 Plätzen.

2008 wurde Jürgen Klinsmann dann Trainer beim FC Bayern und ich begann, mit der Jugendabteilung an einem noch intensiveren Ausbildungskonzept mit dem Baustein Coerver zu arbeiten.

Coerver Juergen-Klinsmann

 

Das deutsche Ausbildungskonzept – Die Hintergründe

Die UEFA Euro 2000 in Belgien und Holland endete für die deutsche Nationalmannschaft im Desaster, als man in der Vorrunde als Gruppenletzter ausschied. Mit als Hauptgrund erkannte man, dass man insbesondere im Bereich der Technik weit hinter Nationen wie Portugal, Holland oder Frankreich lag. Also musste ein Programm entwickelt werden, dass die deutschen Stärken weiterhin beinhaltete, aber den Rückstand im technischen Bereich verringern oder gar egalisieren sollte. Dieses Jugendausbildungskonzept startete in der Saison 02/03 und wurde in den vergangen Jahren mit über 50 Mio. Euro subventioniert.

Die wichtigsten Daten zu dem Programm

-          366 DFB Stützpunkte mit 1000 Trainern und 29 Koordinatoren

-          Die Verpflichtung aller Profivereine; ein Nachwuchsleistungszentrum zu errichten, von denen es mittlerweile 49 gibt

-          Die Zusammenarbeit mit einer der bundesweit 29 existierenden Elitesportschulen, inkl. Mitarbeit der Jugendtrainer der Profivereine in diesen Schule

 

Der Coerver-Einfluß

In dem Augenblick, in dem wieder mehr Wert auf die technische Ausbildung gelegt wurde, wuchs auch die Rolle von Coerver Coaching in Deutschland, sei es durch Trainerfortbildungen oder das angebotene Lehrmaterial in Form von Büchern, Videos oder DVDs. Natürlich wuchs auch die Glaubwürdigkeit der Coerver-Methode durch die langjährige Zusammenarbeit mit der Nachwuchsabteilung des FC Bayern München, die so viele hervorragende Spieler in den vergangenen Jahren hervorbrachte.

 

Coerver® Coaching Aktivitäten in Deutschland

Coerver Coaching Deutschland hat sich enorm vergrößert, seit ich damals Anfang der 90er das erste Mal dort gearbeitet habe. Bundesweit haben wir hunderte von Fußballschulen und Camps für Jugendspieler durchgeführt und ebenso zahlreiche Trainerfortbildungen, unter anderem beim FC Bayern München, 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04, 1. FC Köln, 1. FC Kaiserslautern, Arminia Bielefeld oder Alemannia Aachen.

 

Coerver Aachen-Coaches-Course

 Trainer-Fortbildung bei Alemannia Aachen

Coerver FC-Koeln

Trainer-Fortbildung beim 1. FC Köln

Coerver FC-Schalke

 Fortbildung bei Schalke 04

 

Darüber hinaus haben wir mehrfach für die Trainerzeitschrift des DFB Artikel verfasst, inklusiver einer Veranstaltung beim 1. FC Köln, die mitgefilmt wurde und mittlerweile Bestandteil der Onlinebibliothek des DFB ist. Zahlreiche Coerver-DVDs sind Bestseller in Deutschland und waren dies auch bereits in den 90ern.

Das erste Coerver Camp veranstalteten wir 2006 in Walldorf in Kooperation mit FD21 und Anpfiff für Leben. 2008 Wurde Rafael Wieczorek Coerver® Coaching Director für Deutschland & Österreich und leitet nun unser Programm mit Hilfe seiner mittlerweile 7 Head Coaches und 35 Junior Coaches. In den letzten 5 Jahren nahmen über 1500 Trainer in Deutschland an einer der 50 angebotenen Schulungen teil und Coerver arbeitete bereits mit über 100 Vereinen im Breiten-, aber auch im Spitzenfußball zusammen.


2012 nahmen über 2000 Spieler an Camps, Trainingslagern oder Fußballschulen statt und 495 Trainer an Coerver-Fortbildungen. Zudem arbeitet Coerver in Deutschland sehr eng mit unserem langjährigen Partner adidas zusammen, für den in den vergangen Jahren über 25 Events durchgeführt wurden, darunter Events im Zusammenhang mit der Einführung neuer Produkte, wie dem F50, Predator, micoach oder dem brandneuen adidas nitrocharge.

 

Coerver adidas Philipp-Lahm

adidas-Event mit Philipp Lahm, Kapitän des FC Bayern München und der Deutschen Nationalmannschaft

 

social-facebook
social-youtube