since1984 hp

header-logo-2official-partners

  • button shop
  • Sponsoring
  • Jobs
  • FAQ
  • AGBs
  • Impressum

Internationale Weiterbildung für deutsche Coerver Coaches

News - News allgemein

Lissabon 1 kl

Um sich stets weiterzubilden und die Qualität der Coerver-Methode weiter hoch zu halten, bietet Coerver Coaching regelmäßig Fortbildung für seine Trainer an. Dazu gehört auch, dass unsere Trainer an internationalen Fortbildungen teilnehmen, um zu sehen, wie in anderen Ländern gearbeitet wird und was wir für die Arbeit mit den eigenen Teams genutzt werden kann.

 

 

Drei unserer Kollegen haben sich in den vergangenen Wochen nach Portugal bzw. Kroatien aufgemacht, um sich weiterzubilden.

 

 

Tony Espig berichtet aus Lissabon

 

Am Wochenende vom 23.10. – 25.10 fand der Youth Diploma Course 1, perfekt organisiert von Coerver Director Scotland Gordon Craig, auf dem Trainingsgelände von Benfica Lissabon statt.

 

Das erste Highlight gab es schon gleich am Freitagmorgen als wir mit einem ehemaligen Mannschaftsbus von Benfica Lissabon vom Hotel zum Trainingsgelände gebracht wurden. Dieser stand uns auch die restlichen Tage zur Verfügung. Verantwortliche und Trainer von Benfica sowie Gordon Craig und Alf Galustian begrüßten uns hier und baten uns auch gleich zur ersten Theorie-Einheit gefolgt von einer Praxis-Demonstration der U19 von Benfica Lissabon.

 

Lissabon 1

 

Anschließend durften wir in der Kantine des Trainingsgeländes essen um am Nachmittag gestärkt in die 2 folgenden Praxiseinheiten zu gehen. “Warm Up & Speed” sowie “Moves 1 v 1 & 2 v 2” standen auf dem Programm, geleitet von Alf Galustian.

 

Der 1. Tag wurde abgeschlossen mit einem Essen im Benfica Restaurant direkt im Estadio da Luz.

 

Der nächste Tag startete mit einem Besuch im Benfica Megastore, einer Stadionführung und einer Führung im Museum. Am Nachmittag ging es dann wieder auf den Platz zum Thema “Small Group Play & SSG’s”. Die extra ausgewählten Spieler des Benfica International Elite development program zeigten uns in einer Trainingseinheit mit Alf Galustian was mit jahrelangem Coerver-Training alles möglich ist. Die Jungs aus Schottland, USA und Südafrika demonstrierten in dieser Einheit, in der es auch hauptsächlich um Small Sided Games ging, was Technik, Tempo und Spielintelligenz bedeuten kann. Wahnsinn, auf was für einem Niveau da trainiert wurde.

 

Der dritte und leider letzte Tag stand ganz im Zeichen von Benfica Lissabon. Goncalo Nunes, Hauptverantwortlicher Leiter der Jugendakademie, präsentierte uns seinen Verein und wie bei Ihnen in der Jugend gearbeitet wird. Jorge Cordeiro leitete anschließend ein Training Demo-Training mit den Jungs des International Development Program. Das darauf folgende Spiel der U19 durften wir von der Tribüne aus verfolgen und es wurde auch hier klar warum Benfica in der Jugendarbeit ein sehr guter Verein ist. Das Spiel wurde mehr wie deutlich beherrscht und 6:1 gewonnen.

 

Das absolute Highlight der Veranstaltung sollte am Abend folgen. Das Derby von Lissabon. Benfica vs. Sporting. Leider verlor unser Gastgeber dieses Spiel 3:0, aber die Atmosphäre in diesem Stadion war trotzdem einfach atemberaubend.

 

3-Tage voller Highlights, sei es die Stadionführung, das Derby oder die Weltklasse-Performance eines Alf Galustian auf dem Trainingsplatz, gingen leider viel zu schnell vorbei. Alles in allem war der Youth Diploma Course eine von Benfica Lissabon sehr freundschaftliche und von Gordon Craig top organisierte Veranstaltung die man jedem Fußballverrückten oder –liebhaber nur weiterempfehlen kann. Zudem ist Lissabon immer eine Reise wert, da Wetter und Rahmenbedingungen einfach klasse waren.

 

Filip Bilac und Deniz Ercetin berichten aus Zagreb

 

Beim Youth Diploma 1 am 20. & 21. Oktober in Zagreb, nahmen auch zwei Coerver Coaches aus Deutschland teil. Die Trainer des Kreises Göppingen & Esslingen, Filip Bilac und Deniz Ercetin machten sich auf den 700 km langen Weg Richtung Kroatien. In Zagreb angekommen, erwartete die beiden eine perfekt organisierte Veranstaltung, durch die Coerver UK Director Scott Wright führte.

 

Auf dem Trainingsgelände des kroatischen Zweitligisten NK Lučko wurden an beiden Tagen die schweißtreibenden und informativen Einheiten zum Youth Diploma Course abgehalten. Der zweitägige Kurs war zugleich auch der Startschuss für Coerver Coaching in Kroatien, das nunmehr das 42 Land weltweit ist, dass die Coerver-Methode für Vereine, Spieler und Trainer anbietet. Der dortige Director Ante Bašić, übersetzte den auf Englisch abgehaltenen Kurs den gut 25 anwesenden Trainern aus Kroatien und Slowenien. Darüber hinaus war noch ein Teilnehmer aus Norwegen dabei.

 

Zagreb 1

 

Als weiteres Highlight wurde am Dienstagabend die Champions League Partie zwischen Dinamo Zagreb und Olympiakos Piräus besucht. Aus Sicht unserer Gastgeber verlor der kroatische

Dauermeister (gewann die letzten 10!!! Meisterschaften in Folge) denkbar knapp mit 0:1.

 

Abgerundet wurde der zweite Tag dann mit einer Einheit mit einheimischen Spielern, die sichtlich angetan des hochwertigen Trainings waren und mit strahlenden Gesichtern den Platz verließen. Dass das technische Niveau der Spieler in Kroatien generell hoch ist, konnte man nicht zuletzt auch an den Erfolgen der Juniorennationalmannschaft Kroatiens bei der U17-WM verfolgen.

 

Die beiden deutschen Coerver Coaches Filip und Deniz konnten ihr bisheriges Wissen auffrischen und auch viel Neues mit in ihr tägliches Arbeiten mit den Kids nehmen. Alles in allem eine Reise die sich gelohnt hat.

 

                                                              

 

social-facebook
social-youtube