Dienstag, 02 April 2019 10:53

Erster Coerver Partner Club in Dresden

Nach Budissa Bautzen dürfen wir mit dem SV Helios 24 Dresden auch einen Verein aus der sächsischen Landeshauptstadt als Coerver Partner Club begrüßen.

Im Zuge der Zusammenarbeit wird Coerver Coaching ein wöchentliches Techniktraining für die G- bis C-Junionren und jeweils ein 3-tägiges Coerver Camp in den Sommer- und den Herbstferien durchführen. Der Termin für das erste Feriencamp steht bereits fest: das Sommercamp wird vom 11.-13.07. stattfinden. Dafür können sich auch externe Spieler, egal ob mit viel oder wenig Fußballerfahrung, egal ob Vereinsspieler oder nicht, >>HIER<< anmelden.

Zusätzlich eröffnet Coerver Coaching auf dem Gelände vom SV Helios 24 Dresden den nunmehr dritten Coerver Stützpunkt in Dresden. Dieser ist die erste Anlaufstelle, sowohl für externe Vereinsspieler, als auch vereinslose Spieler im Dresdner Osten, die sich mit einem wöchentlichen Techniktraining, zusätzlich zu ihrem Vereinstraining, weiter verbessern möchten. Das Stützpunkttraining findet jeden Montag von 16:30 - 17:30 für Spieler der Jahrgänge 2008 - 2012 und 17:30 - 18:30 für Spieler der Jahrgänge 2007 - 2004 statt und ist für alle Spieler kostenlos.

Interessierte Spieler aus dem Dredner Osten, die ihr Ballgefühl, ihre Finten, Dribblings und vieles mehr verbessern möchten, können sich unter oder 0178/3145585 anmelden.


Beim Coerver® Partner-Club – Programm können sich Vereine gegen eine monatliche Gebühr verschiedene Dienstleistungen zusammenstellen. So kann Coerver Coaching mit seinem Know-How in Sachen Techniktraining noch individueller auf die Bedürfnisse kleinerer und größerer Vereine eingehen. Fordern Sie jetzt weitere Informationen an, holen auch Sie Coerver in Ihren Verein und profitieren Sie von dem Know-How der weltweit größten Fußball-Technikschule!

Letzte Änderung am Dienstag, 02 April 2019 14:36
 

 

Möchten Sie über aktuelle Geschehnisse der Coerver-Welt informiert werden? Keine Problem mit unserem Newsletter!
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu